Flyer: Moo vs. diedruckerei.de

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein paar Drucksachen für mein eigenes Projekt (www.medinetic.de) in Auftrag gegeben. Da ich mir für diese DL-Flyer zwei Druckanbieter ausgesucht hatte und die Ergebnisse verglichen habe, möchte ich meinen Eindruck an dieser Stelle mal festhalten.

Bei Moo (http://uk.moo.com/) aus England habe ich 100 Flyer im DL Format mit folgender Konfiguration bestellt:

  • 100 x DL Flyers
  • 300gqm Premium-Papier mit Glanzfinish

Für 53,75 Euro (inkl. Versand).

Bei Die-Druckerei (http://diedruckerei.de) aus Deutschland habe ich 500 Flyer im DIN-Lang (10,5 x 21 cm) Format mit folgender Konfiguration bestellt:

  • 500 x DIN-Lang (10,5 x 21 cm)
  • 300g/m² Bilderdruckpapier

Für 36,07 Euro (inkl. Versand).

Das Ergebnis (Links: Moo, Rechts: Die-Druckerei) könnt ihr auf den folgenden Fotos sehen:

Moo-Ergebnis: Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Das Papier fühlt sich gut an, Farben und Beschnitt stimmt. Allein die Versandkosten und die Lieferzeiten sind natürlich etwas höher und nicht ganz zufriedenstellend. Meine Erwartungen wurden erfüllt.

Die-Druckerei-Ergebnis: Durch den UV-Lack ist die Oberfläche im Vergleich zu Moo glänzender. Die Oberfläche fühlt sich im Gegensatz zu Moo deutlich glatter an (was ich persönlich aber nicht unbedingt besser finde). Das Papier wirkt tatsächlich etwas fester, was ich persönlich gut finde. Die Farben sind stimmig. Aufgrund des unschlagbaren Preises waren meine Erwartungen nicht besonders hoch. Insgesamt hat mich das Ergebnis positiv überrascht, wobei die Fehler beim Beschnitt (wie auf den Bildern zu sehen) natürlich eigentlich ein klarer Rückgabegrund wären. Ich werde die Flyer selbst nachschneiden müssen, was natürlich mit entsprechendem Aufwand verbunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.